Mit Bewegung, Entspannung und guter Laune durch die Wechseljahre

 

(djd). Hitzewallungen hin oder her, die Wechseljahre sind eine natürliche und auch spannende Phase des Umbruchs im Leben einer Frau. In dieser Zeit lässt die Produktion der weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron zunehmend nach. Das kann zwar unangenehme Begleiterscheinungen wie aufsteigende Hitze, Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen mit sich bringen. Doch mithilfe einer positiven Einstellung und gezielter Unterstützung kommt man mit Gelassenheit und Wohlbefinden durch diese mitunter turbulente Zeit.

 

Frauen ohne Hitzewallungen
Mit guten Freundinnen können Frauen sich über eventuelle Wechseljahresprobleme austauschen – oder sie ganz einfach mal weglachen.
Foto: djd/Trivital/Getty Images/Morsa Images

 

Sport, Spaß und Entspannung im Alltag

*
Dabei kann Bewegung helfen. Dass einem durch Sport nur wärmer wird und die Hitze noch mehr aufsteigt, ist ein Mythos. Vermehrte Bewegung lindert vielmehr Häufigkeit und Stärke der Beschwerden. Hitzewallungen, Schlafprobleme und Gelenkbeschwerden lassen sich durch körperliche Aktivität bedeutend verringern, wie aktuelle Studien belegen. Ob Radeln, Schwimmen, Walken oder Tanzen: Geeignet ist, was Spaß bereitet. Und der sollte generell nicht zu kurz kommen, denn in den Wechseljahren können sich auch seelische Veränderungen bemerkbar machen. So schlagen kleine Probleme manchmal schneller aufs Gemüt, Stress und innere Unruhe nehmen zu. Dann ist mehr Entspannung und Me-Time gefragt, also ausreichend Zeit für sich selbst im hektischen Alltag.

 

Reife Frau ohne Hitzewallungen
Ob Shopping, Yoga oder ein gutes Buch: Zeit für sich selbst und alles, was Spaß macht, ist für Frauen im Wechsel wichtig.
Foto: djd/Trivital/123RF/soloway

 

Kleine Auszeiten für mehr Me-Time-Momente

*
Eine Gute-Laune-Playlist mit allen Lieblingssongs zu genießen, tut ebenso gut wie eine kleine Auszeit an der frischen Luft, Yoga oder ein neues Hobby. Auch eine gesunde Ernährung mit frischen Zutaten unterstützt maßgeblich das Wohlbefinden in den Wechseljahren. Zusätzlich kann eine gezielte Nahrungsergänzung zum Erhalt der hormonellen Balance und Vitalität beitragen: Trivital meno* enthält qualitativ hochwertige Extrakte der Vitalpilze Cordyceps und Maitake. Dazu Pflanzenextrakte aus Yamswurzel, Melisse, Rotklee und Soja sowie sinnvolle Mineralstoffe und Vitamine wie B6, das die Regulierung der Hormontätigkeit wie auch die normale psychische Funktion unterstützt.

Das Ganze ist nach dem Tag-Nacht-Prinzip aufgebaut: Die Kapseln für den Morgen dienen der Aktivierung, die für den Abend fördern Phasen der Entspannung und Regeneration. Unter www.trivital-hennig.de** gibt es weitere Infos und viele Tipps für Körper und Seele. Um mit Beschwerden auch gefühlsmäßig besser zurechtzukommen, helfen zudem Gespräche. Frauen sollten offen mit dem Partner, der Freundin, dem Arzt oder der Ärztin reden. Für den Austausch mit anderen Frauen, die sich in der gleichen Phase befinden, bieten sich auch die sozialen Medien an.

 

Frau mit Hitzewallungen
Gegen Hitzewallungen und andere Beschwerden können Sport und eine gesunde Ernährung mit vielen Vitalstoffen helfen.
Foto: djd/Trivital/123RF/Valerii Honcharuk

 

*
Auch wenn der Gedanke an Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen naheliegen mag, sind Wechseljahre viel mehr als das – nämlich eine spannende Zeit im Leben einer Frau. Gerade jetzt ist es wichtig, gut auf sich selbst achtzugeben. Was dabei helfen kann? Es ist erwiesen, dass regelmäßiger Sport Hitzeattacken, Gelenkprobleme und Schlaflosigkeit verringern kann. Auch eine ausgewogene Ernährung mit frischen Zutaten ist hilfreich. Zusätzlich kann eine gezielte Nahrungsergänzung wie Trivital meno* mit ausgewählten Vitalpilz- und Pflanzenextrakten den Körper unterstützen. Und zu mehr Ausgeglichenheit tragen Gute-Laune-Songs, Entspannungsmomente und der Austausch mit anderen Frauen oder dem Partner bei. Unter www.trivital-hennig.de** gibt es mehr Informationen und Tipps.

 

Medikament gegen Hitzewallungen
Quellenverweis Foto: djd/www.hennig-am.de