Muskeln schützen Rücken und Gelenke vor Schmerzen und halten länger gesund

 

(djd). Fitte und kräftige Muskeln dienen auch im höheren Alter als beste Stütze. Sie tragen das Körpergewicht, halten den Körper gerade, stützen den gesamten Bewegungsapparat und schützen so die Gelenke vor Verschleiß und den Rücken vor Schmerzen. Wer für gut trainierte Muskeln sorgt, fühlt sich also nicht nur besser, sondern kann auch viel mehr erreichen. Es ist deshalb wichtig, im Alltag in Bewegung zu bleiben. So bringt es bereits viel, Einkäufe statt mit dem Auto lieber zu Fuß oder mit dem Rad zu erledigen, statt des Aufzugs die Treppe zu nehmen oder regelmäßig im Garten oder beim Heimwerken aktiv zu werden.

 

Senioren in Bewegung bei der Gartenarbeit
Regelmäßige Bewegung im Alltag, zum Beispiel bei der Gartenarbeit, hält die Muskeln auf Trab.
Foto: djd/Hermes Arzneimittel/DenisProduction.com – stock.adobe.com

 

Kraftsport tut auch Senioren gut

*
Noch besser gelingt Muskelaufbau und -kräftigung mit Sport. Kraftsport im Fitnessstudio ist besonders effektiv und heute längst nicht mehr nur etwas für junge Leute. Immer mehr Ältere entdecken die Vorteile von wetterunabhängigem Training an modernen Geräten, bei dem Problemstellen gezielt angegangen werden können. Dabei vermeidet man unter fachkundiger Anleitung Fehlbelastungen, und es zeigen sich schnell Erfolge. Wer lieber joggt oder Tennis spielt, tut ebenfalls viel für seine Gesundheit. Denn wichtiger als die Art und Weise der Bewegung ist es, überhaupt in Schwung zu kommen. Damit die Muskeln genug Energie haben und nicht verkrampfen, ist außerdem eine gute Magnesiumversorgung wichtig. Reich an dem Muskelmineral sind etwa Brokkoli, Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Nüsse. Eine Extraportion kann Biolectra Magnesium* aus der Apotheke liefern – mehr dazu auch unter www.biolectra-magnesium.de**. Es ist in zahlreichen Dosierungen und Darreichungsformen erhältlich und unterstützt die normale Muskelfunktion.

 

Frau in Bewegung beim Kraftsport
Mit Kraftsport lassen sich Muskeln gezielt aufbauen. Auch für Senioren ist er gut geeignet.
Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Image Source

 

Muskeln als körpereigene Apotheke

Aktive Muskeln werden aber nicht nur stärker und stützen besser: Die Muskulatur, die zusammengenommen zu einem der größten stoffwechselaktiven Organe des Körpers zählt, wirkt zusätzlich wie eine körpereigene Apotheke. Bei Bewegung schütten die Muskeln wichtige Botenstoffe aus, die sogenannten Myokine, die im ganzen Körper positive gesundheitliche Wirkungen entfalten. So können diese Entzündungsprozesse hemmen, den Abbau von ungesundem Bauchfett unterstützen und Diabetes Typ 2, Demenz, Herzinfarkt, Krebs und Osteoporose vorbeugen. Bewegung ist also tatsächlich in vieler Hinsicht die beste Medizin.

 

Frau in Bewegung beim Kraftsport
Wer regelmäßig Sport treibt, sollte auf eine gute Magnesiumversorgung achten.
Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Image Source/Rob Lewine
Image downloaded by Andreas Erber at 10:18 on the 12/07/11

 

*
Kräftige Muskeln dienen auch in höherem Alter als beste Stütze, denn sie schützen Rücken und Gelenke vor Verschleiß und Schmerzen. Viel Bewegung im Alltag, etwa durch Radeln, Treppensteigen oder Gartenarbeit, hält sie fit. Noch besser gelingt Muskelaufbau und -kräftigung mit Sport. Kraftsport ist hier besonders effektiv und auch für Ältere geeignet. Training macht die Muskeln aber nicht nur stärker, bei Bewegung schütten sie zudem Botenstoffe aus, die vor Krankheiten wie Diabetes Typ 2, Demenz, Krebs und Osteoporose schützen. Wichtig bei jedem Sport: eine gute Magnesiumversorgung. Magnesiumreich sind etwa Brokkoli, Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Nüsse. Eine Extraportion kann auch Biolectra Magnesium* aus der Apotheke liefern – mehr unter www.biolectra-magnesium.de**.